Okay Google, ich möchte mit Freeletics sprechen!

Okay Google, ich möchte mit Freeletics sprechen! Wie ich Smart-Speaker in meinem Training einsetze.

Okay Google, ich möchte mit Freeletics sprechen!

Meinen ersten Smart-Speaker habe ich mir 2017 zu Weihnachten für meinen Trainingsraum gewünscht. Ich war es leid, mein Smartphone immer über einen Klinkenstecker mit der Mini-Stereoanlage zu verbinden. Es wurde ein Google Home Mini (Link). Alles was ich Folgenden beigeistert zu berichten habe, gilt analog auch z.B. für einen Amazon Echo (Link).

Seitdem muss ich nicht mehr aus der Plank aufstehen oder die Kettlebells ablegen, um die Lautstärke zu ändern oder zum nächsten Titel zu springen. Perfekt! Egal ob ich die Titelauswahl zurufe oder doch via Chromecast vom Smartphone aus streame. Zusätzlich kann ich Trainingsapps auf dem Lautsprecher höhren, z.B. Adidas Training. Einzig das Upgrade auf den teureren Google Home Max für mehr Bums wäre noch ein Überlegung wert.

Okay Google, ich möchte mit Freeletics sprechen

Beiläufig habe ich Anfang Januar 2019 gelesen, dass Freeletics (Link) eine 14-tägige Challenge für den Google Assistant erstellt hat. Natürlich war ich sehr neugierig und habe die Challenge angenommen. Freeletics konnte ich nur grob einsortieren. Irgendwas mit Burpees.14 Tage lang war es nun meine tägliche Routine, in meinen Trainingsraum zu gehen und zu sagen „Okay Google, ich möchte mit Freeletics sprechen“. Dann bekam ich Anweisungen für ca. 15 Minuten Workout. An Tagen, an denen ich als Antwort bekam „Heute ist ein Ruhetag“ war ich regelrecht enttäuscht. Leider hat mein teilweise instabiles WLAN die Trainingsfreude manchmal vermiest, und ich musste das Programm neu starten. Dennoch sprang der Freeletics-Virus über.
Die App nutze ich täglich und das Trainingsbundle begleitet mich auf Reisen. Jetzt nutze ich zwar nur noch Smartphone fürs Training, aber ohne Smartspeakerr wäre ich niemals der Challenge gefolt. Okay Googe, sag Freeletics Danke!

Mein Trainingsbundle für Reisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.